Pressearchiv

26.08.1999 Mit der Zuteilung der Frequenzen zur WLL-Point-to Mulitpoint-Richtfunktechnik (WLL) durch die Regulierungsbehörde ist der Startschuß für den Aufbau eines alternativen Teilnehmeranschlußnetzes gefallen. "Mit dieser Technik können mittelständische Betriebe aber auch größere Unternehmen mit einer Bandbreite von 2-8 Mb direkt an die Netze der privaten TK-Unternehmen angeschlossen...

25.08.1999 Die Wettbewerbsunternehmen im deutschen Telekommunikationsmarkt werden im laufenden Jahr die Zahl ihrer Mitarbeiter Monat für Monat um durchschnittlich mehr als 1000 erhöhen. Nach Schätzung der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) haben bis Ende 1999 insgesamt 47.100 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz bei einem der neuen Anbieter...

19.08.1999 Call-by-Call droht das Aus! Mit der von der DTAG geplanten massiven Verteuerung der Inkassogebühren werden Telefongespräche sowie der Internet-Zugang im Call-by-Call-Verfahren in Zukunft von den meisten Unternehmen nicht mehr angeboten werden können. Denn die Einführung eines Mindestbetrags von 80 Pfennig pro Kundenrechnung und Unternehmen führt zu...

23.07.1999 Wettbewerber leiten Mißbrauchsverfahren bei der Regulierungsbehörde ein Wettbewerbsunternehmen der Deutschen Telekom AG (DTAG) leiten jetzt vor der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) ein Verfahren nach § 33 TKG (Mißbrauchsverfahren) gegen den Ex-Monopolisten ein. Anlaß ist die Absicht der DTAG, die Gebühren für Inkassoleistungen, die sie...

20.05.1999 Keine Zwangsverträge mit der Telekom Auch kleinere Telefongesellschaften, die über nur wenige Interconnection-Punkte mit dem Netz der Deutschen Telekom AG (DTAG) verbunden sind, haben Anspruch auf Netzzusammenschaltung zu den bisher gültigen Tarifen von durchschnittlich 2,7 Pfennig pro Minute. Zu dieser Entscheidung kam die Regulierungsbehörde für Telekommunikation...

Pläne des Bundeswirtschftsministers zur Frequenzbelegung in Kabelnetzen bedrohen deutschen Kabelfernsehmarkt - Gefahr für Innovationen und Arbeitsplätze ÖA/PM/4.99/PM00061N Der Entwurf einer Frequenzbereichszuweisungsplanverordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie (BMWi) stößt bei maßgeblichen Institutionen, Verbänden und Unternehmen der Telekommunikations- und Rundfunkbranche im Hinblick auf die vorgesehene Regelung zur Frequenzbereichszuweisung...