Pressearchiv

20.05.1999 Keine Zwangsverträge mit der Telekom Auch kleinere Telefongesellschaften, die über nur wenige Interconnection-Punkte mit dem Netz der Deutschen Telekom AG (DTAG) verbunden sind, haben Anspruch auf Netzzusammenschaltung zu den bisher gültigen Tarifen von durchschnittlich 2,7 Pfennig pro Minute. Zu dieser Entscheidung kam die Regulierungsbehörde für Telekommunikation...

Pläne des Bundeswirtschftsministers zur Frequenzbelegung in Kabelnetzen bedrohen deutschen Kabelfernsehmarkt - Gefahr für Innovationen und Arbeitsplätze ÖA/PM/4.99/PM00061N Der Entwurf einer Frequenzbereichszuweisungsplanverordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie (BMWi) stößt bei maßgeblichen Institutionen, Verbänden und Unternehmen der Telekommunikations- und Rundfunkbranche im Hinblick auf die vorgesehene Regelung zur Frequenzbereichszuweisung...

Telekom-Konkurrenten im VATM wollen mögliche Mega-Allianz wettbewerbsrechtlich prüfen lassen Die im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) zusammengeschlossenen Konkurrenten der Deutschen Telekom AG (DTAG) sehen in der geplanten Fusion mit Telecom Italia einen Angriff auf die Entwicklung des gesamten europäischen Telekommunikationsmarktes. Durch den Zusammenschluß...

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) wählte auf ihrer turnusmäßigen Sitzung am 15. April 1999 ein neues Präsidium, das um einen Sitz auf nunmehr sieben Mitglieder erweitert wurde. Neu gewählt bzw. als Präsidiums-Mitglieder bestätigt wurden neben Dr. Joachim Dreyer, debitel...

17.03.1999 Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) hat die Entscheidung der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), die von der Deutschen Telekom AG (DTAG) geplante Einführung eines Ortstarifes von drei Pfennig pro Minute zwischen 21.00 und 6.00 Uhr nicht zu genehmigen, positiv bewertet....

01.03.1999 Der Ex-Monopolist plant jetzt Angriff auf Call-by-Call für Privatkunden Die Deutsche Telekom AG (DTAG) will ihre Wettbewerber offenbar erneut kräftig zur Kasse bitten. Der Angriff gilt diesmal den Inkassogebühren, die die DTAG für die Abrechnung von beispielsweise Call-by-Call-Verbindungen über die Telekom-Rechnung erhält und die sie nun...