Pressearchiv

22.10.1999 Telekom versucht Kundenschutz auszuhebeln Schlimmer hätte es nicht kommen können: Die mit Spannung erwarteten Verhandlungen mit der Deutschen Telekom AG (DTAG) zu den neuen Inkasso - Verträgen sind mit dem heute von der DTAG in Köln vorgelegten Angebot praktisch gescheitert, bevor sie überhaupt begonnen haben. Die...

22.10.1999 Nun auch keine Einzelverbindungsübersichten mehr für die Wettbewerber Nachdem die DTAG erst gestern Inkasso für die Wettbewerber abgelehnt hat und damit der Kunde zukünftig gleich mehrere Telefonrechnungen bezahlen soll, treibt die DTAG es nun auf die Spitze, was Kundenfreundlichkeit angeht. Nach einer erste Prüfung des gestern vorgelegten...

22.10.1999 Marktöffnung auch in Frankreich angemahnt Der Verband der Anbieter für Telekommunikations- und Mehrwertdienste (VATM) sieht in der Mehrheitsbeteiligung der France Télécom an E-Plus eine interessante Entwicklung im Mobilfunkmarkt. Mit dem Einstieg von France Télécom in das drittgrößte Mobilfunknetz Deutschlands steht das französische Unternehmen nun in direkter...

Standards für Datenaustausch und –verarbeitung stehen auch Nicht-Mitgliedern kostenlos zu Verfügung Die Zahl neuer Telekommunikationsdienste und Dienste-Anbieter ist in kurzer Zeit rasch gewachsen. Das hat zu einem für die Kunden erfreulichen umfangreichen Angebot geführt, aber auch dazu, daß im Bereich der Informationsverarbeitung eine Vielzahl von eigenständigen...

10.09.1999 Im eingeleiteten Fusionskontrollverfahren vor der EU-Kommission aufgrund der Übernahme des britischen Mobilfunknetzbetreibers One2One durch die Deutsche Telekom AG (DTAG) erwartet der VATM klare Auflagen der Kommission. Erforderlich ist nach Auffassung des VATM-Geschäftsführers Jürgen Grützner nicht nur eine strukturelle Separierung des Mobilfunkbereiches, sondern vor allem eine...

06.09.1999 VATM begrüßt Verhandlungsbereitschaft der Telekom Die Inkassogebühren für offenes Call-by-Call werden vorerst nicht erhöht. Die Deutsche Telekom AG (DTAG) hat die Forderung von zusätzlich 80 Pfennig Mindestentgelt zurückgezogen. Gleichzeitig signalisierte der ehemalige Monopolist seine Bereitschaft, im Wege von Verhandlungen zu einer einvernehmlichen Lösung mit seinen Wettbewerbern...