Beitragsordnung

Beitragsordnung gültig ab 01.01.2019 in der geänderten Fassung gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung vom 21.03.2018.

§ 1
Die Mitgliedsbeiträge sind in neun Beitragsstufen gestaffelt:

Stufe 1: bis 5 Mio. € Umsatz/Jahr: 7.500 €
Stufe 2: bis 10 Mio. € Umsatz/Jahr: 15.000 €
Stufe 3: bis 100 Mio. € Umsatz/Jahr: 27.500 €
Stufe 4: bis 250 Mio. € Umsatz/Jahr: 35.000 €
Stufe 5: bis 500 Mio. € Umsatz/Jahr: 42.500 €
Stufe 6: bis 1 Mrd. € Umsatz/Jahr: 50.000 €
Stufe 7: bis 3 Mrd. € Umsatz/Jahr: 57.500 €
Stufe 8: bis 5 Mrd. € Umsatz/Jahr: 65.000 €
Stufe 9: über 5 Mrd. € Umsatz/Jahr: 70.000 €  
 
Der Beitrag der ordentlichen Mitglieder bemisst sich nach diesen Beitragsstufen. Assoziierte Mitglieder zahlen die Hälfte des Beitrags, den sie als ordentliches Mitglied entrichten müssten.

§ 2
(1) Nach dem Inkrafttreten der Änderung der Beitragsordnung zum 01.01.2019 erfolgt eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um maximal eine Beitragsstufe pro Jahr. Von einer Erhöhung wird abgesehen, wenn die Beiträge von verbundenen Unternehmen gemeinsam den Beitrag der höchsten Beitragsstufe übersteigen.

(2) Die Summe der Beiträge für Unternehmen, die durch Übernahme zu verbundenen Unternehmen werden, trägt für das darauffolgende Jahr das übernehmende Unternehmen. Entsprechendes gilt für das aus einer Fusion hervorgehende Unternehmen.

(3) Soweit ein ordentliches Mitglied mit mittelbaren oder unmittelbaren Tochterunternehmen, die in anderen Geschäftsfeldern tätig sind, verbunden ist, können diese Unternehmen gemeinsam eine Konzernmitgliedschaft wählen. Bei einer Konzernmitgliedschaft erhöht sich der Jahresbeitrag des Mutterunternehmens nach § 1 um 10 %. Dabei wird der gesamte im deutschen Telekommunikationsmarkt erwirtschaftete Umsatz der verbundenen Unternehmen zugrunde gelegt; bei verbundenen Unternehmen ohne Muttergesellschaft wird der Umsatz des größten verbundenen Unternehmens zugrunde gelegt. Der Beitrag eines jeden Tochterunternehmens reduziert sich um 50 % des Jahresbeitrages nach § 1. § 3 gilt entsprechend.

(4) Die Konzernmitgliedschaft kann bis zum Ende des 3. Quartals für das darauffolgende Jahr der Mitgliedschaft gewählt werden. Im Jahr nach einer Übernahme kommt die Konzernmitgliedschaft für das übernommene Unternehmen nicht zur Anwendung, im darauffolgenden Jahr zu 25 % statt 50 %.

§ 3
Ein Wechsel zwischen den Beitragsstufen erfolgt zu Beginn eines neuen Kalenderjahres, wenn sich der Umsatz des Unternehmens im abgelaufenen Kalenderjahr entsprechend verändert hat.

§ 4
Der Mitgliedsbeitrag ist für das gesamte Kalenderjahr im Voraus zu entrichten. Dies gilt auch für die Jahre des Beitritts und des Austritts. Ein Beitritt im 2. Halbjahr des Kalenderjahres ist zum jeweils halben Beitragssatz der entsprechenden Stufe möglich. Dies gilt nicht für eine assoziierte Mitgliedschaft der Beitragsstufe 1. Die Beiträge sind am 1. Januar jeden
Kalenderjahres bzw. zum Zeitpunkt des Eintritts eines neuen Mitglieds fällig. Nach Kündigung der Mitgliedschaft und Erlöschen der Mitgliedschaftsrechte erfolgt keine anteilige Rückzahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrags.

§ 5
Die Beitragsordnung tritt zum 01.01.2019 in Kraft.

Verwandte Links

Mitgliedsantrag

Satzung