Events: Berichte und Fotos

20.10.2014

AK Smart Grid tagte beim M2M Summit

Während des großen zweitägigen M2M Summit in Düsseldorf traf sich am 20. Oktober 2014 der VATM-Arbeitskreis Smart Grid. Der VATM und die M2M Alliance sind seit Jahren Kooperationspartner. Im Anschluss an die Begrüßung durch Ingo Schönberg, dem Leiter des AK Smart Grid im VATM, erläuterte Dennis Laupichler vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die technischen Vorgaben für intelligente Messsysteme und deren sicheren Betrieb. Dabei ging er insbesondere auf Smart Metering, die BSI-Standards und den Datenschutz in diesem Bereich ein. Als zweiter Referent befasste sich Dr. Bernd Sörries von der FH Südwestfalen in seinen Ausführungen über Smart Metering speziell mit der dazu gehörigen Kostennutzenanalyse.

Anschließend berichtete der Vertreter des VATM im FNN, Dr. Andrej Cwik (Inquam Deutschland GmbH), über die Mindestanforderungen der Kommunikationstechnologie für die intelligenten Messsysteme und deren Datenkommunikation. In diesem Rahmen erläuterte er Anwendungsfälle und die daraus resultierende Ableitung einer WAN-Anforderung. Klaus Gebauer von der Günther Spelsberg GmbH & Co. KG konnte dem Auditorium Beispiele für die Zusammensetzung intelligenter Zähler und deren Datenübermittlung durch die mitgebrachte Beispiele, veranschaulichen. Damit machte er die baulichen Auswirkungen von intelligenten Zählern und ihrer Kommunikationsanbindung deutlich.

Zum Abschluss befassten sich zwei Referenten vor allem mit dem Smart-Meter-Rollout, zunächst Ludwig Einhellig, Deloitte & Touche GmbH.. Seine Präsentation bezog sich auf die ökonomischen Kosten eines flächendeckenden Rollouts, dafür stellte er die zentralen Ergebnisse der dena-Smart-Meter-Studie vor, um anschließend die dazugehörige Wertschöpfungskette vorzustellen. Abschließend gab Frank Uwe Andersen von der RWE Metering GmbH einen Überblick über den Stand des Smart-Meter-Rollouts in anderen Ländern Europas. Er stellte Fallbeispiele aus England, Polen und Ungarn vor, um zu verdeutlichen, dass es keinen länderübergreifenden Standard gibt, da die Länder sowie die Sicherheitsbestimmungen verschieden sind. Dr. Frederic Ufer, Justiziar des VATM, schloss mit seiner Verabschiedung die Veranstaltung und kündigte weitere Sitzungen des Arbeitskreises an.

Kontakt

Corinna Keim 
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de