Events: Berichte und Fotos

17.02.2014

DOK-Notruftag bei VATM in Köln

Teilnehmer informierten sich über den Stand der Umsetzungsprozesse zum Thema Notruf

Die Revision der Technischen Richtlinie Notruf aus Mitte 2011 führt bei den ITK-Unternehmen zu neuen Verpflichtungen und deutlichen Änderungen in der Praxis. Über den Fortschritt bei der Umsetzung dieser neuen regulatorischen Vorgaben informierten sich am 13. Februar 2014 die 35 Teilnehmer der Veranstaltung DOK-Notruftag, zu dem das VATM-Mitglied DOK SYSTEME bei VATM in Köln eingeladen hatte.

Die Revision der Richtlinie stellt in der technischen und organisatorischen Umsetzung eine große Herausforderung dar. Zum einen wurde das Zuordnungskriterium für die Notruflenkung umgestellt. Zuordnungskriterium soll nicht mehr die Ortsnetzkennzahl (ONKZ), sondern nunmehr das Verwaltungsgebiet (der Amtliche Gemeindeschlüssel mit Flächenbezeichner – AGS_N) sein. Zum anderen wurde auch die Verpflichtung zur Übertragung der Standortdaten des Notrufenden neu geordnet. Zusätzlich wurde festgelegt, dass die Übertragung dieser Standortinformationen innerhalb einer Sekunde erfolgen muss.

Vorübergehend erfolgt ein Parallelbetrieb von alt und neu, je nach Netzbetreiber. Die Umstellung soll vermutlich aber noch in 2014 erfolgen.
Felix Fehlau von DOK SYSTEME und Bodo Robetge von QSC informierten über die besonderen Herausforderungen in der Umsetzung und über die Lösungsansätze, wie sie mit ihren ITK-Lösungen den Anforderungen für die AGS_N Codierung und die Standortdatenübermittlung erfolgreich gerecht werden. Wilfried Lange von der Bundesnetzagentur (BNetzA) gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge beim Thema Notruf. Außerdem informierte Lange über die Auslegungsweise seiner Behörde sowie darüber, welche  Anforderungen sein Haus diesbezüglich an die TK-Unternehmen stellt. Einen Bericht aus Netzbetreibersicht lieferte Tim Schweren von NetCologne. Inhaltlich abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine moderierte Diskussionsrunde.

Weitere Informationen stehen VATM-Mitgliedern in Kürze im geschlossenen Bereich unter „VATM intern“ zur Verfügung.

Kontakt

Corinna Keim 
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de