Unternehmensnachrichten

06.02.2018

DNS:NET und der Breitbandausbau in Brandenburg -Schnelle Bandbreiten für Kommunen und Firmen garantiert

Bernau/Berlin, 6. Februar 2018: Mittlerweile über 800 ausgebaute Technikstandorte seitens der DNS:NET versorgen Kommunen und den ländlichen Raum rund um Berlin und Brandenburg mit Hochgeschwindigkeitsinternet. Allein in den letzten drei Jahren wurden mehrere hundert Ortsnetze ausgebaut, schnelles Internet für 250.000 Brandenburger im ländlichen Raum realisiert und somit Standortnachteile etlicher Gemeinden beseitigt.

In Nauen (Havelland, Brandenburg) werden derzeit die Ausbaugebiete vorbereitet, so dass Bauvorhaben per FTTH (Glasfaser bis ins Haus) umgesetzt werden können. Ebenso in Schildow (Mühlenbecker Land, Brandenburg), hier werden FTTH Gebiete extra erschlossen und die Kunden ans Gigabit Netz gebracht. Die Heidesiedlung in Elstal (nördlich von Potsdam, Brandenburg) wurde erst kürzlich fertiggestellt und profitiert nun von Geschwindigkeiten von 100 Mbit und mehr.  Südlich von Potsdam, in Michendorf (Potsdam-Mittelmark), gehen in den kommenden Wochen über 1000 Haushalte aus dem ersten Bauabschnitt online. Der Glasfaserausbau erfolgt in vielen Fällen eigenwirtschaftlich und orientiert sich zudem auch an geplanten Bauvorhaben in den Kommunen. So konnte zum Beispiel der Ortsteil Briesen der Gemeinde Halbe im Landkreis Dahme-Spreewald komplett  angebunden werden, weil der Austausch der Straßenbeleuchtung anstand.

Alle Haushalte werden mit Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s und je nach Wunsch darüber hinaus versorgt.

Firmen und Gewerbestandorte profitieren ebenfalls vom Glasfaserring und der DNS:NET Infrastruktur: darunter der Ludwigsfelder Rousseau Park, welcher derzeit ausgebaut wird oder der Marzahner Cleantech Park sowie zahlreiche Einzelunternehmen, die gemeinsam mit DNS:NET den Ausbau koordiniert haben. Für Firmen bedeutet die Anbindung an die Glasfaser: Bandbreitengeschwindigkeiten von 1 Gigabit werden Alltag, erleichtern die Vernetzung zwischen den Standorten und weisen den Weg hin zu  neuen Digitalstrategien.

Beim Tiefbau kooperiert die DNS:NET jeweils mit regional ansässigen Firmen, um die Glasfaserstrecken zu verlegen. Basis sind der 200 Kilometer lange Berliner Glasfaserring und in Brandenburg der 4000 Kilometer lange Glasfaserring. Diese Infrastruktur wird den  wachsenden Anforderungen entsprechend stetig angepasst, so wird unter anderem der Gigabit Ring stetig erweitert und die Kapazität um ein Vielfaches erhöht.

DNS:NET baut ausschließlich Hochgeschwindigkeitsnetze. Aus diesem Grund kann das Unternehmen hohe Bandbreiten für die Kunden garantieren. Die Beratung und technische Hilfe vor Ort findet in Zusammenarbeit mit den DNS:NET Profi Partnern statt. Bislang sind weit über 100 Partner persönlicher kompetenter Ansprechpartner für technische Fragen rund um den DNS:NET Internetanschluss. Zusätzlich findet die Beratung und Betreuung durch den qualifizierten Kundenservice der DNS:NET und über die kostenfreie Informationshotline (0800-10 12 858) statt.



Glasfaserausbau in Brandenburg

Die DNS:NET investiert seit 2007 gezielt in Brandenburger Regionen und baut dort eigene Netzinfrastrukturen per Glasfaser auf. Seit 2012 betreibt DNS:NET neben seinem Berliner Glasfaser Backbone die Brandenburger Glasfasertrasse und kann so kontinuierlich weitere bislang unterversorgte Regionen dazu schalten. In den Brandenburger Regionen wurden kilometerlange Glasfaserstrecken verlegt und bislang weit über 800 Technikstandorte errichtet.

Mit der langfristigen Planung wächst auch der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern, überregional eingestellt wird im Vertrieb und im  Bereich F/E, Technik und  IT. Infos zur Highspeedkarriere bei DNS:NET: http://www.dns-net.de/unternehmen/karriere

Über die DNS:NET Internet Service GmbH:

Das Brandenburger/Berliner Telekommunikationsunternehmen wurde 1998 gegründet. Die DNS:NET Internet Service GmbH gehört zu den Full-Service Netzbetreibern in Deutschland. Das Dienstleistungsportfolio bildet das gesamte Spektrum von IP-basierten Services für Geschäftskunden sowie Telefonie- und Internetanschlüsse für Privatkunden ab. Seit 2007 investiert die DNS:NET gezielt in den Infrastrukturausbau in Brandenburg und versorgt zudem in Berlin und bundesweit DSL-freie Regionen mit HighSpeed Internetanschlüssen. Infos zum Unternehmen unter www.dns-net.de

Pressekontakt:
Corporate Communications, presse(at)dns-net.de, Tel. 030-667 65 128

Kontakt

VATM-Geschäftsstelle Köln
Tel.: +49 221 37677-25
E-Mail: vatm(at)vatm.de