Unternehmensnachrichten

16.11.2015

ecotel Q3/2015: B2B-Geschäft und easybell mit nachhaltigem Wachstum

•    Q3/2015: Umsatzsteigerung im B2B-Kerngeschäft um 4% auf 10,8 Mio. EUR
•    Q3/2015: Gesamtrohertrag um 7% auf 6,9 Mio. EUR gesteigert
•    9M/2015: Net Income 1,3 Mio. EUR bzw. 0,36 EUR / Aktie (eps)
•    9M/2015: Free Cash Flow 4,3 Mio. EUR bzw. 1,23 EUR / Aktie


Düsseldorf, 13. November 2015
Die ecotel communication ag, ein deutschlandweit tätiges Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, hat im dritten Quartal 2015 Umsatzsteigerungen in den margenstarken Segmenten erzielen können. Im Kernsegment Geschäftskunden (B2B) stieg der Quartalsumsatz um 4% auf 10,8 Mio. EUR (Vj. 10,3 Mio. EUR). Auch das Segment New Business – in dem das Privatkundengeschäft unter der Marke easybell und die new media solutions unter der Marke nacamar zusammengefasst sind – konnte mit einem Umsatz von 4,4 Mio. EUR (Vj. 4,2 Mio. EUR) um 4% zulegen. Aufgrund des Umsatzrückgangs im margenschwachen und schwer planbaren Segment Wiederverkäufer auf 9,2 Mio EUR (Vj. 11,9 Mio. EUR) sank der Konzernumsatz im dritten Quartal um 2,0 Mio. EUR auf 24,4 Mio. EUR.

Der Rohertrag des Konzerns stieg auf 6,9 Mio. EUR (Vj. 6,5 Mio. EUR). Zu dieser Steigerung trug das Segment Geschäftskunden (B2B) mit 0,2 Mio. EUR und einer Rohertragsmarge von unverändert 48% und das Segment New Business mit 0,3 Mio. EUR und einer Rohertragsmarge von 39% (Vj. 34%) bei. Das EBITDA des dritten Quartals blieb mit 1,8 Mio. EUR (Vj. 1,8 Mio. EUR) stabil.

Innerhalb der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2015 wurde ein Konzernumsatz von 74,0 Mio. EUR erwirtschaftet (Vj. 76,5 Mio. EUR). Dabei konnte der Rohertrag um 1,4 Mio. EUR auf 20,7 Mio. EUR und das EBITDA um 1,0 Mio. EUR auf 6,3 Mio. EUR gesteigert werden.

Auch der Free Cash Flow des Konzerns verbesserte sich um 3,0 Mio. EUR auf 4,3 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dies entspricht einem Free Cash Flow je Aktie von 1,23 EUR. Das Net Income des Konzerns stieg auf 1,3 Mio. EUR mit einem Gewinn je Aktie von 0,36 EUR (earnings per share). Außerdem konnte ecotel die zum 31. Dezember 2014 ausgewiesenen Nettofinanzverbindlichkeiten in Höhe von 1,5 Mio. EUR bis zum Ende des dritten Quartals zu einem Nettofinanzvermögen in Höhe von 1,6 Mio. EUR umwandeln. Dies entspricht einer Verbesserung von 3,1 Mio. EUR.

Trotz der erstmaligen Zahlung einer Bardividende in Höhe von 0,6 Mio. EUR (0,16 EUR / Aktie) stieg das Eigenkapital zum 30. September 2015 auf 21,5 Mio. EUR (Vj. 20,2 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote wuchs auf 52,2% (Vj. 45,2%).

„Auch das dritte Quartal zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Unsere Anstrengungen im B2B-Geschäft zeigen sich nun auch im Umsatz.“, erläutert Peter Zils, CEO und Gründer von ecotel. „Darüber hinaus konnten wir die positive Auftragseingangsentwicklung des ersten Halbjahres 2015 fortführen. Nun heißt es, die gewonnenen Aufträge zeitnah und zur Zufriedenheit unserer Kunden zu realisieren. Die daraus resultierenden Umsatz- und Ergebniseffekte - insbesondere aus den Großkundenprojekten CURANUM und HOCHTIEF - sollten nach erfolgreicher Umsetzung im Laufe des Jahres 2016 sichtbar werden. Ebenso erfreulich ist die Entwicklung im Geschäftsbereich Privatkundenlösungen (B2C), in dem wir mit der Marke easybell den geplanten Wachstumskurs fortsetzen konnten und dessen Bedeutung für den Konzern stetig wächst.“

Im Rahmen des von der Deutschen Telekom getriebenen Technologiewandels und der damit anstehenden Migration von ISDN- zu All-IP-Anschlüssen hat ecotel inzwischen damit begonnen, selbstgemanagte Sprach- und Datendienste auf Basis der neuen Technologie zu vermarkten. Die Fertigstellung der neuen Plattform und damit auch der Start in den Teilnehmernetzbetrieb ist für das erste Quartal 2016 geplant. Wesentliche sich hierauf beziehende Investitionen konnte ecotel bereits im Jahr 2014 vornehmen. Zukünftig wird ecotel darüber hinaus die Strategie verfolgen, neue Märkte in den Bereichen Cloud, Security und IP-Centrex für sich zu erschließen.

Die Gesellschaft bestätigt die im Rahmen des Geschäftsberichtes für 2014 veröffentlichte Prognose und erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2015 weiterhin ein EBITDA von 7,5 bis 8,5 Mio. EUR bei einem Umsatz von 90 bis 100 Mio. EUR.

Der Quartalsbericht sowie eine Darstellung wesentlicher Kennzahlen (»Zeitreihe«) können von der Webseite der Unternehmung unter www.ir.ecotel.de heruntergeladen werden.

Über die ecotel communication ag:

Die ecotel Gruppe (nachfolgend »ecotel« genannt) ist ein seit 1998 bundesweit tätiges Telekommunikationsunternehmen, das sich auf die Informations- und Telekommunikationsanforderungen (ITK) von Kunden spezialisiert hat. Mutterunternehmen ist die ecotel communication ag. Die Aktien werden an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard gehandelt. ecotel vermarktet Produkte und Dienstleistungen in folgenden Geschäftsbereichen: »Geschäftskundenlösungen (B2B)«, »Wiederverkäuferlösungen«, »Privatkundenlösungen (B2C)« und »new media solutions«.

Der Kernbereich von ecotel wird durch das Segment »Geschäftskundenlösungen (B2B)« repräsentiert. Hier bietet ecotel bundesweit ca. 18.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie einzelnen Großkunden ein integriertes Produktportfolio aus Sprach- und Datendiensten (ITK-Lösungen) aus einer Hand an.

Im Geschäftsbereich »Wiederverkäuferlösungen« fasst ecotel die Angebote für andere Telekommunikationsunternehmen zusammen. Zudem ist ecotel im netzübergreifenden Handel mit Telefonminuten (Wholesale) für nationale und internationale Carrier tätig und unterhält hierfür Netzzusammenschaltungen mit mehr als 100 internationalen Carriern.

Zu den »Privatkundenlösungen (B2C)« zählt ecotel die Angebote der easybell-Gruppe. Die Berliner Tochtergesellschaft vermarktet hochwertige und zugleich preiswerte Internet- und Telefonanschlüsse. Hierzu schaltet easybell bundesweit ratenadaptive ADSL2+ und VDSL-Anschlüsse. Zusätzlich bietet easybell als einer der Marktführer klassisches Call-by-Call und Internet-by-Call an. Mit den »new media solutions« bietet die nacamar GmbH auf Grundlage ihres - im ecotel-Rechenzentrum gehosteten - eigenen Content Delivery Networks (CDN) Streaming-Dienste für Medienunternehmen an. Des Weiteren werden kundenspezifische Lösungen im Bereich von Content Management Systemen, Online-Repräsentanzen sowie technische Entwicklungen (Apps) zur Anbindung von Endgeräten (Smartphones, Tablets und Smart TVs) vermarktet.

Die Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und beschäftigt mit ihren Tochtergesellschaften und Beteiligungen aktuell ca. 240 Mitarbeiter.

Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Pressekontakt:
Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
E-Mail: presse@ecotel.de

Fachmedien
Bernadette Loosen-Flanz (PR)
Tel.: 0211-55 007-316
Fax: 0211-55 007 5 316
E-Mail: presse@ecotel.de

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de

Kontakt

VATM-Geschäftsstelle Köln
Tel.: +49 221 37677-25
E-Mail: vatm(at)vatm.de