Unternehmensnachrichten

21.07.2015

Alcatel-Lucent untersucht Erwartungen von Konsumenten an neue mobile Dienste und Einfluss des „Internet der Dinge“

Befragung von 5.500 Smartphone-Benutzern zeigt neue Geschäftschancen für Anbieter und gibt Empfehlungen zur Umsatzsteigerung auf Basis von präferierten Diensten, Erwartungen und Zahlungsbereitschaft der Abonnenten.

Paris, 21. Juli 2015  ‒ Die Ergebnisse der von Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) durchgeführten, umfangreichen Untersuchungen zeigen, dass Verbraucher in zunehmendem Maß nach Diensteanbietern suchen, die hochauflösende Videotelefonie-Dienste über LTE und Wi-Fi anbieten.
 
Bei der Befragung von 5.500 Smartphone-Besitzern in den USA, Großbritannien, Japan und Brasilien hat Alcatel-Lucent außerdem herausgefunden, wie neue Technologien wie Wearables, vernetzte Häuser und Autos oder das „Internet of Things“ die Art und Weise verändern werden, wie Konsumenten Dienste und mobile Geräte nutzen.
 
Vor dem Hintergrund einer großen Zahl von Unternehmen, die Smartphone-Apps anbieten, sinken die Umsätze von Sprach- und Nachrichtendiensten der Serviceanbieter. Um diesem Trend zu begegnen und um es Diensteanbietern zu ermöglichen, durch innovative Angebote ihren Umsatz zu steigern, hat Alcatel-Lucent in Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Unternehmensberatung Penn Schoen Berland untersucht, welche neuen Dienste Smartphone-Benutzer wollen ‒ und wie sie sich deren Benutzung und Abrechnung vorstellen. Diese Ergebnisse werden in der Berichtsreihe  „5,504 Smartphone Consumers Can’t be Wrong – 7 New Mobile Service Opportunities“ vorgestellt.
 
Alcatel-Lucent untersucht in sieben Folgen der Marktstudie die zukünftige Nachfrage nach Diensten in den Bereichen Sprache, Nachrichten, Videotelefonie und zukünftige neue Kommunikationsdienste für Verbraucher, die „vernetzte Dinge“ wie Wearables und vernetzte Autos nutzen möchten. Die Marktstudien thematisieren außerdem neue Wege zur Interaktion der Unternehmen mit ihren Smartphone-Kunden. Diensteanbieter erhalten eindeutige Empfehlungen sowie eine demografische Analyse und können, auf diesen Informationen aufbauend, ihr Angebot kundenspezifisch ausrichten, maßgeschneiderte Dienste für das jeweilige Kundensegment anbieten und dadurch wiederum ihren Umsatz steigern.
 
Hauptergebnisse der Untersuchung:
 
• Mehr als 30 Prozent der US-amerikanischen Verbraucher erwarten, dass sie durch das Angebot von hochauflösenden, VoLTE-fähigen Sprachdiensten mehr oder längere Gespräche führen werden.
• Rund die Hälfte der befragten Verbraucher in den USA und in Großbritannien sowie 80 Prozent in Brasilien gehen davon aus, dass sie in den nächsten fünf Jahren verstärkt Videotelefonie nutzen werden.
• Mehr als 60 Prozent der Smartphone-Benutzer in den USA, Großbritannien und Brasilien sind daran interessiert, Videotelefonie für die Interaktion mit Unternehmen zu benutzen.
• Zwischen 78 Prozent und 97 Prozent aller Befragten sagen, dass sie Telefonate über Wi-Fi nutzen würden, wenn ihr Provider diesen Service anböte. Mit Wi-Fi wollen die befragten Smartphone-Nutzer in den USA, Großbritannien und Brasilien den Internetzugang in Bereichen mit schwacher Netzabdeckung verbessern, während in Japan das Einsparen von Gesprächsminuten die größte Rolle spielt.
• Mehr als 60 Prozent der Smartphone-Besitzer in den USA, Großbritannien und Japan sind bereit, für Maschinen-initiierte Kommunikationsdienstleistungen zu zahlen; der Prozentsatz in Brasilien liegt sogar noch höher.
 
Josh Aroner, Vice President, IP Platforms Marketing, Alcatel-Lucent, sagt: „Die heutigen Besitzer von Smartphones wissen ganz genau, welche Apps und Dienste sie wollen. Dieser Report kann Diensteanbietern dabei helfen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, Unterscheidungskriterien zu den Internetunternehmen zu definieren und echte geschäftliche Vorteile zu identifizieren. Aufgrund unserer Expertise in den Bereichen IP-Networking und Ultra-Breitband-Zugang arbeiten wir gerne mit unseren Kunden zusammen, um durch die Analyse von primären Verbraucherdaten zu messbaren Einsichten zu gelangen. Außerdem können wir unsere Kunden hinsichtlich der Nutzung neuer Dienstemöglichkeiten im Mobilfunk unterstützen ‒ nicht zuletzt auch durch unsere Rapport cloud communications software, durch die Endkundendienste nicht nur vereinfacht, sondern gleichzeitig auch verbessert werden.“
 
Zugang zur Marktstudie
 
Alcatel-Lucent wird die Untersuchungsergebnisse und Empfehlungen in sieben vierzehntägig erscheinenden Berichten bis Ende Oktober 2015 veröffentlichen. Interessierte können sich über diesen Link anmelden, um den Bericht zu erhalten. Alternativ liefert eine speziell hierfür erstellte Internet-Seite die Informationen. Sie enthalten:
 
• “I See You” – From Voice to Video, veröffentlicht am 4. August
• “Set The Bar High” in Wi-Fi Calling, veröffentlicht am 18. August
• “There’s An App For That!” – Mobile Calling and Texting, veröffentlicht am 1. September
• “Revenue Ahead” – Service Innovation Ideas, veröffentlicht am 15. September
• “Disposable Me” in the Era of Privacy, veröffentlicht am 29. September
• “Kick it up a Notch” in Business to Consumer Interactions, veröffentlicht am 13. Oktober
• “Call Me – Maybe” ‒ the Internet of Things, veröffentlicht am 27. Oktober
 
Weitere Informationen
 
•    Insight Reports
•    Demographics
•    Blog
 
Über Penn Schoen Berland
Penn Schoen Berland (PSB) ist eine weltweit tätige Kommunikationsberatung, die ihre Wurzeln in der Meinungsforschung hat. Die Beratung ist auf die Erstellung von Sprach- und Strategieplänen für Blue-Chip-Unternehmen in Politik, globalen Unternehmen und Unternehmen aus der Unterhaltungsbranche spezialisiert. PSB verfügt über eine mehr als 40-jährige Erfahrung zur Gewinnung von Kundenmeinungen und kann so seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Wir nennen das Winning Knowledge. Penn Schoen Berland ist für Fortune-100-Unternehmen tätig und hat weltweit zur Wahl von mehr als 30 Präsidenten und Ministerpräsidenten beigetragen. PSB ist Teil der Markenwelt von Y&R und von WPP.
 
 
ÜBER ALCATEL-LUCENT (EURONEXT PARIS AND NYSE: ALU)
Alcatel-Lucent ist der führende Spezialist für IP-Netze, Ultra-Breitband-Zugänge und Cloud-Technologien. Wir engagieren uns für eine innovative und nachhaltige Kommunikation und dafür, dass Konsumenten, Unternehmen und Behörden jederzeit Zugang zum weltweiten Kommunikationsnetz haben. Wir sehen unseren Auftrag darin, zuverlässige Netze zu entwickeln und bereitzustellen, die unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Every success has its network.
 
Für weitere Informationen besuchen Sie Alcatel-Lucent Internetseite.
 
ALCATEL-LUCENT PRESSEKONTAKT
MARTINA GRUEGER-BUEHS
MARTINA.GRUEGER-BUEHS@ALCATEL-LUCENT.COM    
T : +49 (0)711 821 41565
Mobil : +49 (0)160 74 36 223

Kontakt

VATM-Geschäftsstelle Köln
Tel.: +49 221 37677-25
E-Mail: vatm(at)vatm.de