Unternehmensnachrichten

25.06.2015

Ericsson und Vodafone implementieren erstmals FDD/TDD-Carrier Aggregation in kommerziellem Netz

Vodafone wird der erste Betreiber sein, der in seinem Netz eine Erweiterung um LTE FDD/TDD Netzkonvergenz und Carrier Aggregation einführt. Zum Einsatz kommt dabei Technologie von Ericsson und Qualcomm Technologies, einer Tochtergesellschaft von Qualcomm Incorporated. Die entsprechenden Änderungen werden zunächst im Vodafone-Netz in Portugal vorgenommen.

Die zusätzliche Einführung von TDD in FDD-Netzen erhöht die Downlink-Kapazität im Netz erheblich. Außerdem verbessert FDD/TDD-Carrier Aggregation die App-Abdeckung auf der TDD-Ebene um bis zu 230 Prozent. Benötigt wird lediglich ein Softwarupdate der Baseband-Hardware von Ericsson, die bereits im Netz aktiv ist. Die Netz-Software Release 15B von Ericsson unterstützt simultanen Betrieb von LTE-FDD und -TDD.

Vodafone nutzte bei den Versuchsläufen im portugiesischen Netz 15 MHz im Band 3 (FDD 1800) und 20 MHz im Band 38 (TDD 2600). Es kamen Endgeräte mit dem Qualcomm® Snapdragon™ 810-Prozessor mit X10 LTE zum Einsatz. Der Snapdragon 810-Prozessor mit X10 LTE ist ein Produkt der Qualcomm Technologies.

Ericsson und Qualcomm Technologies hatten bereits letztes Jahr erstmals FDD/TDD-Carrier Aggregation unter Nutzung kommerzieller Hard- und Software in Live-Demos vorgeführt.

Ericsson ist auf den Märkten aller Länder aktiv, in denen bereits heute LTE intensiv genutzt wird, einschließlich den USA, Japan und Südkorea. Der schwedische Technologiekonzern nimmt im LTE-Bereich die Spitzenposition ein, weltweit werden 40 Prozent des mobilen Verkehrs durch Technik von Ericsson verarbeitet, das ist doppelt so viel wie beim nächstplazierten Wettbewerber. Ericsson ist auch die Nummer Eins in Bezug auf den Marktanteil bei LTE in den 100 Top-Städten der Welt. Mehr als 220 LTE RAN und Evolved Packet Core-Netze wurden weltweit ausgeliefert, davon befinden sich 170 im kommerziellen  Betrieb.


WEITERE INFORMATIONEN:
Die englischsprachige Originalmeldung "ERICSSON and Vodafone implement first FDD/TDD Carrier Aggregation in commercial network" finden Sie HIER.


Ericsson treibt die digitale Vernetzung der Gesellschaft maßgeblich voran. Unsere langfristige Partnerschaft mit den führenden Netzbetreibern der Welt sorgt dafür, dass Menschen, Unternehmen und Gesellschaft ihr Potential auf einer nachhaltigen Grundlage entfalten können.

Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationstechnologien, Software und Dienstleistungen - insbesondere rund um die Bereiche Mobilität, Breitband und Cloud-Lösungen. Heute werden 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Wir unterstützen Netzwerke, die mehr als 2,5 Milliarden Teilnehmer weltweit versorgen.

Wir beschäftigen rund 115.000 Mitarbeiter, arbeiten mit Kunden in 180 Ländern zusammen und verbinden weltweite Präsenz mit Führerschaft bei Technologie und Dienstleistungen. Unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung gewährleisten, dass unsere Kunden führende Positionen im Markt einnehmen können.

Unser Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Im Jahre 2014 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 228 Milliarden SEK (USD 33,1 Mrd.). Ericsson ist an der NASDAQ OMX in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

www.ericsson.com



ANSPRECHPARTNER:

Ericsson GmbH
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutschland, Österreich und Schweiz

Lars Bayer

Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
E-Mail: lars.bayer@ericsson.com

Kontakt

VATM-Geschäftsstelle Köln
Tel.: +49 221 37677-25
E-Mail: vatm(at)vatm.de