Pressemitteilungen

03.07.2018

VATM-Pressestatement zum GigabitGipfel.NRW: „Vorgaben der Landesregierung sind hilfreich"

Zum GigabitGipfel NRW übermitteln wir Ihnen folgendes Statement von

Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM:

„Der VATM unterstützt den nordrhein-westfälischen Digitalisierungsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und die Landesregierung in dem nun deutlich fokussierteren Bemühen, das ganze Land mit echten Gigabit-Anschlüssen zukunftsfähig zu machen. Viel zu lange hat man in Deutschland auf Vectoring als Ziel für 2018 gesetzt, ohne gleichzeitig – wie im Straßenbau auch – das mit zu planen, was Deutschland und NRW bis 2025 an moderner Kommunikationsinfrastruktur benötigen.

Die Maßnahmen der NRW-Regierung sind klar und hilfreich. Dazu gehören: Transparenz als Planungsvoraussetzung, Priorisierung besonders wichtiger Ziele und Einbindung in einen Plan zur Flächendeckung, Abbau von Bürokratie, Vorrang für eigenwirtschaftlichen Ausbau und Voucher, die hier statt komplexer Förderung hilfreich sein können.

Wichtig ist zudem, dass nach den Worten von Minister Pinkwart Gigabit-Netze auch in Zukunft nicht gefördert überbaut werden dürfen und der Wettbewerb in Festnetz und Mobilfunk aufrechterhalten bleiben muss. Der Wettbewerb ist und bleibt der wichtigste Treiber der Digitalisierung und des wirtschaftlichen Erfolges unseres Landes. Wettbewerb beim Netzausbau und bei innovativen Diensten, die die Wirtschaft morgen genauso auf Glasfaser-Netzen benötigt wie heute bei Kupferanschlüssen, ist der Schlüssel für unsere Zukunft.“

Die Erklärung finden Sie HIER beigefügt.

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de