Pressemitteilungen

01.10.2000

VATM: Bundesregierung muss sich klar hinter Scheurle stellen - Gerüchte um Scheurle schnellstens aus der Welt schaffen

Mit Besorgnis reagiert der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwert-diensten (VATM) e.V. auf die jüngsten Gerüchte, daß eine Ablösung des Präsidenten der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Klaus-Dieter Scheurle, angeblich kurz bevorstehen soll. Der Präsident des VATM, Dr. Joachim Dreyer, erklärt: "Klaus Dieter Scheurle ist Garant für den Wettbewerb. Seit der Öffnung des Telekommunikationsmarktes setzt er sich konsequent für den Wettbewerb in der Telekommunikation ein und bereitet damit den Boden für eine neue Kommunikationslandschaft in Deutschland. Eine Entfernung des Präsidenten der Regulierungsbehörde aus seinem Amt wäre daher ein politischer Skandal und käme einer offenen Kampfansage an den Wettbewerb gleich."

Es zeigt sich einmal mehr, mit welchen Methoden die Deutsche Telekom unermüdlich versucht, den Wettbewerb auszuhebeln und die Politik für Ihre Belange zu instrumentalisieren. "Die Bundesregierung soll diese Gerüchte, die im Markt zu einer Verunsicherung auch der Investoren führen könnten, aus der Welt schaffen", so Dreyer.

Im VATM sind derzeit 54 Telekommunikationsunternehmen zusammengeschlossen.

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de