Pressemitteilungen

09.12.2003

VATM-Initiative: Umfassende Hotspot-Datenbank für den Telekommunikationsstandort Deutschland

Rund 1.000 öffentliche WLAN-Zugänge für Business-Kunden bereits online

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. (VATM) will mehr Transparenz in den Markt der schnellen drahtlosen Internet-Anschlüsse in Deutschland bringen. Zusammen mit dem TK-Informationsdienst "Portel.de" hat der VATM daher eine zentrale Datenbank aufgebaut, in der zunächst alle kommerziellen Standorte in Deutschland mit Wireless LAN-Zugängen (WLAN Hotspots) erfasst und registriert werden. Ein Anmeldeformular sowie einen Hotspot-Finder mit den aktuell rund 1.000 aktiven Business-Hotspots in Deutschland ist ab sofort sowohl auf www.vatm.de als auch unter www.portel.de abrufbar. Eine Standort-Anzeige mit Umkreissuche in Zusammenarbeit mit dem Online-Kartendienst www.map24.com wird das neue Service-Angebot des VATM abrunden. Ziel der neuen Datenbank ist es, einen verlässlichen Pool von Daten für mobile Multimedia- und standortbezogene Dienste (location based services) zu schaffen. "Da es für WLAN keine Regulierungsvorgaben gibt, kann eine zentrale Hotspot-Datenbank nur durch die Initiative der Marktteilnehmer selber entstehen", erklärt Jürgen Grützner, Geschäftsführer des VATM. Gespräche mit Online-Diensten, Mobilfunknetzbetreibern und -Providern laufen bereits. Erste Abnehmer und Kooperationspartner für die Standortdaten sind Karten- und Stadtinformationsdienste. Grützner: "Bis Jahresende erwarten wir für Deutschland mehr als 1.500 aktive Business-Hotspots."

Vom Start weg umfasst die Hotspot-Datenbank mehr als 1.300 Adressen, zunächst fast ausschließlich von Business-Hotspots in ganz Deutschland. Dabei handelt es sich zu fast zwei Drittel um Hotels der gehobenen Kategorien und etwa einem Viertel um Gastronomiebetriebe. In das Verzeichnis werden aber auch privat geführte Hotspots aufgenommen. Schrittweise wird der Datenbestand für Deutschland ausgeweitet und später auch um Österreich und die Schweiz ergänzt.

Zentrale Anlaufstelle für die offizielle Registrierung neuer Hotspots ist die Webseite des VATM www.vatm.de. Hier können die Betreiber ihren Hotspot mit allen Details selber in die neue Datenbank eintragen. Die Angaben der Betreiber werden überprüft.

Zur Anmeldung ist daher die Angabe eines Ansprechpartners erforderlich. Grützner: "Wir wollen so für Endkunden wie für Marktteilnehmer etwas mehr Ordnung und Übersicht in den stark wachsenden Markt der Hotspot-Angebote bringen."

Art des Hotspots

online

%

gesamt

%

Hotels

514

53,8

823

61,8

Gastronomiebetriebe

257

26,9

293

22,0

Bürogebäude

44

4,6

61

4,6

Flughäfen

34

3,5

38

2,8

Universitäten

33

3,5

33

2,5

Freigelände/Hotzone

24

2,5

24

1,8

Autobahnraststätten

11

1,2

11

0,8

Häfen/Marina

10

1,2

10

0,7

Shops/Läden

9

0,9

10

0,7

Messegelände

9

0,9

10

0,7

Bahnhöfe

6

0,7

11

0,8

Alle

955

100,0

1.331

100,0



Hotspots in Deutschland nach Art der Hotspots
(Stand: 30.11.2003; Quelle: WLAN-Barometer© Portel.de)

 

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de