Pressemitteilungen

19.01.2007

Deutsche Telekom beantragt bei Bundesnetzagentur Erhöhung der TAL-Entgelte

VATM: Bundesnetzagentur muss neue Wettbewerbsnachteile für den deutschen TK-Markt verhindern

Die Deutsche Telekom AG hat heute bei der Bundesnetzagentur eine Erhöhung der monatlichen Entgelte für die Teilnehmeranschlussleitung um fast 13 Prozent auf 12,03 Euro beantragt. Demgegenüber fordert der Wettbewerberverband wie bereits beim letzten Genehmigungsverfahren vor zwei Jahren eine Absenkung dieser Entgelte auf deutlich unter neun Euro.

„Der Regulierer muss im anstehenden Genehmigungsverfahren neue Wettbewerbsnachteile für die Anbieter auf den TK-Märkten verhindern“, fordert VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. „Trotz erheblicher Effizienzgewinne in den letzten zwei Jahren die Preise im Markt erhöhen zu wollen, ist geradezu absurd. Eine solche Forderung kann nur von einem ehemaligen Monopolisten erhoben werden und wäre in einem funktionierenden Markt niemals durchsetzbar.“

Mit dem Antrag versuche die Deutsche Telekom AG, den Wettbewerbsunternehmen sogar Kosten für zehntausende Mitarbeiter aufzubürden, für die es im Konzern keine Arbeit mehr gibt, führt Grützner aus. Der gesetzliche Maßstab für die Entgelte – die Kosten der effizienten Leistungsbereitstellung – werde damit völlig ad absurdum geführt. „Bei allem Verständnis für die personellen Überkapazitäten eines Ex-Monopolisten kann es nicht sein, dass zehn Jahre nach der Liberalisierung erstmals die Kosten für einen technologisch bedingten und unbestreitbar erforderlichen Arbeitsplatzabbau auf die Wettbewerber abgewälzt würden.“

„Die Entgelte für die TAL, nicht umsonst als Mutter aller Vorleistungen bezeichnet, liegen bereits seit 2005 im internationalen Vergleich in den führenden Ländern wie zum Beispiel Italien mit 8,30 Euro unter den schon damals mit 10,65 Euro zu hoch festgelegten Entgelten in Deutschland“, so der VATM-Geschäftsführer weiter. „Gerade in Deutschland basiert der gesamte Breitbandmarkt wesentlich auf den Vorleistungspreisen für die Teilnehmeranschlussleitung. Eine Erhöhung der TAL-Entgelte führt daher unweigerlich zu einer Erhöhung des gesamten Preisgefüges.“

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de