Pressemitteilungen

09.09.2016

Klare Kante gegen Kupferpolitik der Bundesregierung; FDP-Chef Lindner will deutsche Wirtschaft mit Gigabit-Netzen fit machen für die Digitalisierung – Keynote auf dem VATM-Sommerfest in Berlin mit rund 300 Gästen

Bildergalerie: bitte Foto anklicken

Berlin, 09.09.2016. „Die Freien Demokraten wollen, dass Deutschland zur digitalen Weltspitze gehört. Dafür müssen wir in die digitalpolitische Offensive gehen. Wir brauchen „Glasfaser first“: Gigabitfähige Netze für die digitale Zukunft statt Re-Monopolisierung veralteter Kupferkabel-Leitungen durch Bundesregierung und Telekom“. So positionierte sich FDP-Chef Christian Lindner klar in seiner Keynote auf dem VATM-Sommerfest in Berlin. Rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien diskutierten an diesem Abend über den schnellsten, aber auch bezahlbaren Weg zur Gigabit-Gesellschaft.

Glasfasernetze bis zu den Unternehmen und den Bürgern und das flächendeckend muss unser klares Ziel sein - und das kann man nicht herbeireden, so Lindner in seiner Rede. Genau das aber tue die Bundesregierung, wenn sie mit ihrer digitalen Agenda keinerlei Planung für die Zeit nach 2018 habe, aber davon rede, dass 50 MBit/s ja nur ein Übergansziel sei. „Neue Monopole für die langfristige Nutzung der alten Kupfernetze mit Vectoring-Technologie schaden dem schnellen weiteren Glasfaserausbau. Das Gleiche gilt für die Milliarden-Förderung von Brückentechnologien, wenn man weiß, dass wir dadurch im internationalen Vergleich der führenden Volkswirtschaften der Welt immer weiter zurückfallen anstatt aufzuholen“, unterstrich der FDP-Chef. Anstatt ihre Strategie endlich den Realitäten und Bedürfnissen der Wirtschaft anzupassen und nachzubessern, würden sogar Investoren durch regulierungspolitische Fehlentscheidungen davon abgehalten, in Deutschland heute die Netze zu bauen, die morgen gebraucht werden. „Die Bundesregierung hat nicht mehr die Kraft für die wichtigen Weichenstellungen und versucht, sie auf die Zeit nach der Wahl zu verschieben. Und genau das ist Gift für unsere Wirtschaft“, so Lindner kämpferisch. Er sprach auf dem politischen Sommertreffen des VATM pointiert zahlreiche weitere gesellschaftspolitische Themen an.

Walter Haas, CTO von Huawei Technologies Deutschland, unterstrich in seinem anschließenden Dialog mit VATM-Präsident Martin ebenfalls die zentrale Bedeutung des Glasfaserausbaus. „Digitale Infrastrukturen sind der Garant für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.“ Asiatische Länder seien Deutschland bei dieser Infrastruktur weit voraus. „Korea übernimmt die Vorreiterrolle im Glasfaser-Ausbau und China besitzt bereits ein Gigabit-Programm bis 2020“, so der Huawei-Deutschland-CTO. Korea arbeite an 10 Gbit/s bis 2020. In Deutschland sei zwar der Mobilfunk auf Gigabit-Kurs, jedoch bleibe der reine Glasfaser-Anteil im Festnetz unterrepräsentiert. Es gelte dringend, jetzt auch hierzulande schnell voranzukommen. Für Haas ist klar: „Dabei ist vor allem eine gute Breitband-Infrastruktur die Grundvoraussetzung für eine solide Wettbewerbsfähigkeit.“

Das VATM-Sommerfest fand mit freundlicher Unterstützung von Huawei Technologies Deutschland, Telefónica Germany und Deutsche Glasfaser statt.

Fotos: Frank Ossenbrink

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de