Pressemitteilungen

09.07.2012

Standard-Orderschnittstelle für NGA-Netze kommt weiter voran

Arbeitskreis S/PRI, BUGLAS und VATM informierten TK-Branche über Preismodell, Markteinführung und geplante Kommunikationsplattform

Die MARKTEINFÜHRUNG der standardisierten Order-Schnittstelle S/PRI (Supplier/Partner Requisition Interface) für NGA-Netze rückt mit großen Schritten näher. Über die in den vergangenen drei Monaten dabei erreichten Fortschritte informierte der Arbeitskreis S/PRI gemeinsam mit den beiden ihn unterstützenden Verbänden BUGLAS und VATM am vergangenen Freitag in Köln die TK-Branche. Nachdem der vom Arbeitskreis betraute Dienstleister, die Münchner Flexagon GmbH, zum Ende des zweiten Quartals die Entwicklung von Referenzschnittstelle und Testumgebung erfolgreich abgeschlossen hat, treten nun mit der QSC AG und der M-net Telekommunikations GmbH je ein Endkundenprovider und ein NGA-Anbieter in die Pilotphase ein.

Die Mitglieder des Arbeitskreises S/PRI gehen aufgrund der guten und schnellen Fortschritte bei der Entwicklung der Standard-Orderschnittstelle auch weiterhin davon aus, dass der Marktstart im vierten Quartal dieses Jahres erfolgen wird. Die Nutzung von Referenzschnittstelle und Testumgebung wird dann diskriminierungsfrei allen interessierten Unternehmen zur Verfügung stehen. Für die erstmalige Zertifizierung wird von Flexagon eine Gebühr von 5.000 Euro erhoben, für alle Folgezertifizierungen eine Gebühr in Höhe von 2.500 Euro. Weitere Informationen rund um das Thema S/PRI-Zertifizierung wird der Arbeitskreis in absehbarer Zeit auf einer eigenen Internetseite zur Verfügung stellen. Bis dahin können alle Anfragen direkt an die beiden Sprecher des AK S/PRI, André Rochlitzer, 1 & 1 Internet AG, und Andreas Biegansky, Telekom Deutschland GmbH, gerichtet werden.

Anbieter und Nachfrager in IP-basierten Kommunikationsnetzen können mit der S/PRI-Schnittstelle die Geschäftsprozesse Bereitstellung, Leistungsänderung, Kündigung, Entstörung und Anbieterwechsel abbilden, mit ihren Kundeninformationssystemen verknüpfen und somit Kooperationsprozesse wie etwa beim Kundenwechsel automatisiert und schnell umsetzen. Genau dies ist aus technischer wie ökonomischer Sicht von herausragender Bedeutung, weil es in NGA-Netzen nicht nur einen, sondern eine Vielzahl an Netzbetreibern gibt. Mit der Entwicklung einer markteinheitlichen, standardisierten S/PRI-Schnittstelle soll vermieden werden, dass jeder Nachfrager seine Schnittstelle aufwendig mit der jedes Anbieters synchronisieren muss. Mit der Referenzschnittstelle und der Testumgebung können anbietende und nachfragende Unternehmen ihre eigenen Schnittstellen testen und einen Zertifizierungsprozess absolvieren. Die Schnittstellen S/PRI-zertifizierter Unternehmen sind dann untereinander kompatibel.

Der Arbeitskreis S/PRI setzt sich aus Vertretern von 1 & 1, Telekom Deutschland, EWE Tel, M-net, Netcologne, QSC, Telefonica und Vodafone zusammen. Er wurde im vergangenen Jahr vom NGA-Forum der Bundesnetzagentur mit einem Mandat zur Entwicklung und Etablierung einer Standard-Schnittstelle für Wholesale und Wholebuy in NGA-Netzen ausgestattet. Dabei dient die im NGA-Forum erarbeitete Leistungsbeschreibung für ein Standard-Zugangsprodukt (Bitstream Access Layer 2) als technische Basis. Der AK S/PRI hat in den vergangenen Monaten weitere Spezifikationen zum Anbieterwechselprozess sowie technische Schnittstellen-Spezifikationen erarbeitet. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit lag darin, die vertraglichen und technischen Voraussetzungen für den Piloten des Konformitätstests und die Zertifizierung zu schaffen.

In organisatorischer Hinsicht wird der Arbeitskreis seit Dezember 2011 von BUGLAS und VATM unterstützt. Die beiden Verbände haben für den AK S/PRI die Ausschreibungen für Projektleitung und Dienstleistung der S/PRI-Schnittstelle durchgeführt und informieren die Branche regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen.

Vortrag: S/PRI-Schnittstelle

Weitere Vorträge aus der S/PRI-Veranstaltung stehen Mitgliedern im internen Bereich unter MyVATM zur Verfügung.

QSC-Blog 

Kontakt AK S/PRI:
Telekom Deutschland GmbH
Andreas Biegansky                                         
Tel.: 0228 181 64123                                                   
E-Mail: a.biegansky@telekom.de
                                  
1&1 Internet AG
André Rochlitzer
Tel.: 0721 91374 4654
E-Mail: andre.rochlitzer@1und1.de

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de