Pressemitteilungen

09.07.2012

Genehmigtes Kooperationsmodell der Bundesnetzagentur unterstützt den Breitbandausbau

Positive Entscheidung zur Vermietung von VDSL-Anschlüssen der Telekom ist ein richtiger Schritt

„Die Möglichkeit zur Mitnutzung von vorhandener Infrastruktur hebt ein umfangreiches Synergiepotenzial im Telekommunikationsmarkt und trägt damit zu einem beschleunigten Breitbandausbau in Deutschland bei“, kommentiert VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner die Ankündigung der Bundesnetzagentur, das Anfang April gegen die Deutsche Telekom verhängte Verbot eines neuen Kontingentmodells für die Vermarktung ihrer VDSL-IP-Bitstrom-Anschlüsse aufzuheben. 
 
Das Modell sieht vor, dass die Telekom Deutschland GmbH Wettbewerbern ein bestimmtes Kontingent schaltbarer Anschlüsse bundesweit oder regional vermietet. Aktueller Anlass ist die vorgesehene Kooperation der Telekom mit NetCologne und generell die höhere Auslastung des Hochgeschwindigkeitsnetzes. Bei dem zunächst eingereichten Entgeltmodell gab es von Seiten der Bundesnetzagentur Bedenken, dass dadurch die Investitionsbereitschaft für den Breitbandausbau bei anderen Unternehmen gesenkt werden würde. Diese räumte die Telekom nun mit einer  Senkung  der Mindestkontingentgröße, einem verringerten Rabatt und einem Sonderkündigungsrecht aus. 
 
„Wir dürfen nicht vergessen, dass die Branche nur gemeinsam einen zügigen Ausbau von flächendeckenden Hochleistungsnetzen in Deutschland sicherstellen kann", so Grützner. „Die Entscheidung der Bundesnetzagentur setzt daher ein positives Signal für die Wirtschaft und trägt mit zur Erreichung der Ziele der Breitbandstrategie der Bundesregierung bei.“
 
Personalmangel bremst Ausbau des mobilen Internets
 
„Dringend parallel vorantreiben muss die Regulierungsbehörde allerdings den Ausbau von mobilem Internet. Es warten noch viele Gemeinden auf schnelle Netze, weil weiterhin rund 10.000 Anträge der Mobilfunknetzbetreiber für Standorte mit neuer Technik aufgrund Personalmangels bei der Bundesnetzagentur bislang unbearbeitet bleiben“, mahnt der VATM-Geschäftsführer. 
 

Kontakt

Corinna Keim
Leiterin Kommunikation und Presse
Tel.: +49 221 376 77-23
E-Mail: ck(at)vatm.de