Der VATM informiert
Topthemen der TK-Branche: Von
Synergien über Vectoring bis Weihnachten

Sehr geehrte Damen und Herren,

frohe Weihnachten wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie an dieser Stelle von ganzem Herzen. Ein wenig Ruhe zu finden, innezuhalten und die wichtigen Dinge im Leben wieder ein wenig neu zu justieren, dazu Kraft für das nächste Jahr zu tanken und die Familie in den Mittelpunkt stellen zu können, das sind die Dinge, die das Weihnachtsfest so besonders machen – hoffentlich für die meisten von Ihnen! Wenn wir es dann noch schaffen, uns nicht nur um uns, sondern vielleicht auch um andere Menschen zu kümmern, die unsere Hilfe brauchen, dann haben wir gleich zweimal gewonnen.

Für unsere Branche ist diese Weihnachtsfestzeit kein Anlass zum Feiern, sondern ein Anlass zu größter Sorge. Genau in den nächsten Wochen über den Jahreswechsel hinweg wird eine der wichtigsten Entscheidungen in der Geschichte der deutschen Regulierung vorbereitet, mit so weitreichenden Folgen für die deutsche Wirtschaft und unsere Gesellschaft wie selten – und wie noch nie in diesem jungen Jahrtausend. Und trotz aller Kritik von über einem Dutzend Wirtschafts- und kommunaler Spitzenverbänden, der Monopolkommission, der Kommunen und Gemeinden, von Wissenschaftlern und Politikern, beharrt die Bundesnetzagentur (BNetzA) auf einer ganz engen und nur den Antrag der Telekom isoliert betrachtenden Sichtweise. Sie lehnt genau das ab, was uns mehrere Minister in ihren Antwortbriefen zur Beruhigung mitteilen: Diese gehen davon aus, dass die Entscheidung der BNetzA die weitere Entwicklung zur Gigabit-Gesellschaft und den als notwendig erkannten Einstieg in den FTTB/H-Ausbau sehr genau analysieren und ausgewogen berücksichtigen wird – mit Chancen gerade für die Unternehmen, die bauen wollen, und für die Bürger. Wie die Realität aussieht, hat die zuständige Kammer der BNetzA in der letzten mündlichen Verhandlung vor wenigen Tagen deutlich gemacht: Sie sei kein Planungsbüro, die Auswirkungen auf den zukünftigen Glasfaserausbau könnten in der Entscheidung nicht berücksichtigt werden und die ökonomischen Folgen würden nicht untersucht. Das ist Regulierung – Zukunft ist anders.

Wenn die Politik jetzt nicht der Bedeutung dieses Regulierungsverfahrens Rechnung trägt und mit Weitblick nach einer Lösung für eine leistungsfähige digitale Infrastruktur Deutschlands sucht, setzt sie die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Landes aufs Spiel. Abschieben auf den Regulierer geht nicht, die Zukunft unseres Landes ist Führungsaufgabe der Politik.

Zeit zum Nachdenken hat man in den kommenden Tagen. Aber nach Weihnachten heißt es handeln. In diesem Sinne schöne Weihnachten!

Ihr

Martin Witt
Präsident des VATM e. V.


OTT-Dienste
müssen unter neuen TK-Rahmen subsumiert werden.

The OTT-challenge - OTTs verändern die Märkte

Die Diskussion zur Schaffung eines Level Playing Fields gegenüber den so genannten OTTs wird in Brüssel häufig einseitig und unsachlich geführt. Nach wie vor lautet die pauschale und folgenreiche Message der Incumbents: OTTs und...





Investoren …
darf das Engagement im Breitbandausbau nicht auf Dauer verwehrt werden.

Deutschland auf dem Weg in die Breitbandsackgasse?

Die Entscheidung, wo unser Wirtschaftsstandort in 10 Jahren stehen wird, fällt in wenigen Wochen. Eine schnelle Entscheidung für einen weitgehenden Monopolausbau der Telekom mit Vectoring bedeutet letztlich eine schnelle...





Viel digitaler Gesprächsstoff:
High-Level-Mitglieder und Sherpa beim Nationalen IT-Gipfel in Berlin.
IT-Gipfel: Wie gestalten
wir die digitale Zukunft?


Wie schaffen wir in Deutschland einen erfolgreichen Breitbandausbau und die Transformation in das neue digitale Zeitalter? Diese Fragen standen beim 9. Nationalen IT-Gipfel am 18./19.November in Berlin unter dem Titel „Digitale...





S/PRI: Zukunftsweisendes
Management von FTTB/H und FTTC-Anschlüssen.

Zentrale Schnittstelle für den Aufbruch in die Gigabitgesellschaft

Pünktlich zum Jahreswechsel fällt der Startschuss für die neue Order Schnittstelle S/PRI 4.0. S/PRI steht für Supplier/Partner Requisition Interface und beschreibt eine zukunftsweisende Orderschnittstelle zur Bestellung und...





Große Einsparpotentiale:
Synergie-Effekte beim Ausbau nutzen.

DigiNetzG: Mit Synergien
zu mehr Breitband


Ein wichtiger Schritt zur Senkung der Kosten beim Breitbandausbau ist der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG), den das Bundesministerium für Verkehr und...





Wettbewerber stemmen
erneut mit 4,2 Milliarden Euro die Hälfte des Investments.

VATM-Marktstudie zur Lage des TK-Marktes und
Breitbandausbaus


Höhe der Investitionen, Zahl der Breitbandanschlüsse, Datenvolumina, Entwicklung von SMS und WhatsApp – diese und viele weitere spannende Zahlen zum Telekommunikationsmarkt und Breitbandausbau hält die TK-Marktstudie 2015 von...





Marktplatz für
neue innovative Lösungen.

Symphony: Zukunft
Online-Marktplatz für KMU


Ein Online-Marktplatz für Unternehmen, die IP-basierte Telekommunikations-Dienste vergleichen, auswählen, kombinieren, buchen und verwalten wollen, soll künftig mit der Plattform Symphony geschaffen werden. Ziel ist es, dass die...





Stellung bezogen:
Dr. Ole Schröder, Parl. Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern.

VATM-Sicherheitskongress:
Noch Lernbedarf beim Umgang mit Daten


Datensicherheit und Datenschutz sind in Deutschland nach wie vor hochsensible Themen, deren Ausgestaltung von Verantwortlichen in Politik und Regierung, in der Wirtschaft, bei den Datenschützern und dem Bund Deutscher...





Wettbewerb verbindet:
Zahlreiche Geschäftsmodelle unter einem Dach beim VATM.
VATM begrüßt neue Mitglieder

Herzlich willkommen im VATM: Der Verband freut sich, drei neue Mitgliedsunternehmen vorstellen zu dürfen. Als Branchenverband deckt der VATM die im TK-Markt vorhandenen Geschäftsmodelle breit und differenziert ab. Er vereint...





Umstritten …
ist der jüngste Regierungsentwurf zur Datenspeicherung.

Cedros: Vorratsdatenspeicherung im Überblick

Der Bundestag hat am 16.10.2015 den umstrittenen Regierungsentwurf für eine neue Vorratsdatenspeicherung abgesegnet. Demnach sollen die Verbindungsdaten aller Kunden, die bei der Telekommunikation, bei der
Internet-Nutzung...





Auch 2016 keine CeBIT
ohne den beliebten VATM-Abend.

Save the Dates 2016:
FTTH Conference, CCW und
VATM-CeBIT-Abend


Die FTTH Conference als weltweit größtes Event rund um das Thema Fiber to the Home wird vom 16. bis zum 18. Februar 2016 in Luxembourg zu Gast sein. Die dreitägige Veranstaltung, die vom FTTH Council Europe...




VATM. Wettbewerb verbindet

Quicklinks
>> Brüsseler Spitzen
>> Hauptstadt-News
>> Recht und Markt
>> VATM intern
Ausgabe 3-2015
Kontakt
Geschäftsstelle
Frankenwerft 35
50667 Köln
Tel.: 0221-37677-25
Fax: 0221-37677-26
E-Mail: vatm@vatm.de
www.vatm.de
Impressum
Termine

Anmeldung zum Newsletter

Newsletter abbestellen