Der VATM informiert
Topthemen der TK-Branche: Von
Förderung, Gigabit-Gesellschaft bis zu Vectoring

Sehr geehrte Damen und Herren,

die digitalen Anforderungen, die Wirtschaft und private Nutzer in Zukunft benötigen werden, setzen höchstbitratige Netze voraus. Daher stehen wir heute vor den entscheidenden Weichenstellungen für einen Breitbandausbau, der internationale Wettbewerbsfähigkeit auch im Jahr 2030 garantieren wird.

Der VATM hat in diesem Monat gemeinsam mit den anderen Verbänden der TK-Branche an vielen Stellen den Finger in offene Wunden gelegt, die einer solchen notwendigen, nachhaltigen Entwicklung entgegenstehen. Auf einem ersten gemeinsamen, großen Breitbandsymposium in Berlin haben die Verbände gemeinsam mit dem FTTH Council Europe den Weg in die Gigabit-Gesellschaft aufgezeigt und eine Neujustierung der Breitbandpolitik gefordert.

Dabei war allen Beteiligten klar, dass die Branche nur mit weitreichender Planungs- und Investitionssicherheit weiter wird ausbauen können. Und gerade daran mangelt es aktuell so sehr wie selten in den letzten Jahrzehnten seit der Marktliberalisierung. Zurzeit muss die Bundesnetzagentur über einen Antrag der Telekom entscheiden, mit dem sie den exklusiven Einsatz der Vectoring-Technologie in allen rund 8.000 HVt-Nahbereichen einfordert. Gleichzeitig lockt der Ex-Monopolist Regulierungsbehörde und Politik mit einem öffentlich-rechtlichen Vertragskonstrukt, das letztlich nur das Ziel verfolgt, den Wettbewerb endgültig vom Ausbau der Nahbereiche auszugrenzen. Würden Politik und BNetzA hierauf eingehen, würde dies das Ende des Glasfaserausbaus in weiten Teilen Deutschlands bedeuten.

Bei der nun vom BMVI vorgelegten Förderrichtlinie vertrauen wir auf die klaren Zusagen des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, die er uns gegenüber gemacht hat. In den nächsten Tagen bleibt Zeit für zahlreiche von uns und anderen Verbänden angemahnte Klarstellungen und Veränderungen, damit die Fördermittel auch wirklich diskriminierungsfrei und effizient eingesetzt werden können. Keine Technologie und kein Ausbaumodell dürfen im Rahmen des Scorings und damit bei der Vergabe benachteiligt werden.

Die Branche hat gerade im Rahmen der Netzallianz stets ihre Flexibilität und Kompromissbereitschaft bewiesen. Wir werden die Politik daran messen, ob sie bereit ist, die gemachten Zusagen einzuhalten. Die Weichenstellungen der nächsten Tage und Wochen haben allergrößte Bedeutung für den weiteren Breitbandausbau in Deutschland. Sie müssen mit einem klaren Blick für die Zukunft und die Bedeutung des Wettbewerbs beim weiteren Ausbau getroffen werden.

Lesen Sie ausführliche und detaillierte Berichte und Analysen zu diesen Themen und zur aktuellen Branchenlage im folgenden Newsletter.

Ihr

Martin Witt
Präsident des VATM e. V.


Brüssel
muss die Weichen für einen tragfähigen Glasfaserausbau stellen.

EU-Review: Brüssel stellt komplette Regulierung auf den Prüfstand

Die EU-Kommission hat in diesen Tagen im Vorfeld des für 2016 angekündigten EU-Reviews, der zentralen Überarbeitung des europäischen TK-Rechtsrahmens, ein umfassendes Konsultationsverfahren eröffnet. Das 111 Seiten umfassende...





Rechtsgutachten
legt rechtliche Unzulässigkeit eines öffentlich-rechtlichen Vertrags dar.

Rückfall ins Monopol: Vectoring-Antrag der Telekom

Vor gravierenden Umwälzungen auf dem bislang so erfolgreichen, liberalisierten Telekommunikationsmarkt steht die Branche in naher Zukunft, wenn es zu einem positiven Bescheid für die Deutsche Telekom im aktuellen...





Das Ende
für den Glasfaserausbau bis ins Haus? Soll Deutschland auf dem Kupferkabel sitzenbleiben?
Telekom-Gesamtstrategie: Breitbandinvestitionen werden deutlich erschwert

Mit großer Sorge um die Realisierung einer zukunftsfähigen Langfriststrategie für den Breitbandausbau in Deutschland, beobachtet der VATM das aktuelle Agieren der Deutschen Telekom am Markt und im politischen Umfeld. Seit mehr...





FTTH-Ausbau
in der Stadt Herrieden. Fördermittel müssen effizient eingesetzt werden.

Bund spendiert Milliarden:
Fördern wir die richtigen Netze?


Ein nachhaltiges und intelligentes Förderprogramm ist das A und O für den weiteren erfolgreichen Breitbandausbau, wo vor allem im ländlichen Bereich ein eigenwirtschaftlicher Ausbau nicht durchführbar ist. Das Bundesministerium...





Breitband-Symposium
diskutiert Neujustierung der Breitbandpolitik.

In „Siebenmeilenstiefeln“ zur Gigabit-Gesellschaft 2030?

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft werden bis zum Jahr 2030 Bandbreiten im Gigabitbereich für Festnetzanschlüsse und zur Anbindung von Mobilfunkstandorten benötigt. Die Breitbandziele 2018 der...





Die Bahn kommt
mit verbindlichen Richtlinien für die Trassenquerung.

Weichenstellung: Neue DB-Richtlinie für schnellen Breitbandausbau

Zu erheblichen Schwierigkeiten beim Breitbandinfrastruktur-Ausbau führt bislang die Querung von Trassen der Deutschen Bahn (DB). Ausbauende TK-Unternehmen müssen dazu mit der DB so genannte Gestattungsverträge nach bahninternen...





Infrastrukturressourcen
aller Marktbeteiligten müssen genutzt werden.

Wholebuy als Chance für den Glasfaserausbau

Infrastrukturgesetz, Scoring, Fördermilliarden und Vectoring. Die Begrifflichkeiten anhand derer momentan um die Verbesserung der Breitbandversorgung gerungen wird, sind vielfältig. In jüngerer Zeit taucht allerdings...





Die Bundesnetzagentur
hat Prüfverfahren zu Markt 2 eingeleitet.

Neue Chancen für Dienstewettbewerb – BNetzA kann Markt 2 absichern

Die BNetzA kann mit einer umsichtigen Prüfung und unter Berücksichtigung aller nun auf dem Tisch liegenden Fakten den Bestand eines milliardenschweren Marktes sichern. Den Spielraum gewährt ihr die EU-Kommission und diese Chance...





Wettbewerb verbindet:
Zahlreiche Geschäftsmodelle unter einem Dach beim VATM.
VATM begrüßt neue Mitglieder

Herzlich willkommen im VATM: Der Verband freut sich, vier neue Mitgliedsunternehmen vorstellen zu dürfen. Als Branchenverband deckt der VATM die im TK-Markt vorhandenen Geschäftsmodelle breit und differenziert ab. Er vereint...





Im Gespräch
mit SCI zum Austausch von Netzwerk-Equipment.

Legacy-Equipment als Deckungsbeitragsdriver

Angesichts der anstehenden NGN- und/oder 4G-Migration stehen viele Unternehmen der TK-Branche vor einem Austausch ihres bestehenden Netzwerk-Equipments. Über Herausforderungen, Möglichkeiten und Chancen sprach der VATM mit Yorck...





Austausch:
Staatssekretär Machnig (r.) und VATM-Präsident Martin Witt (2. v. r.) beim Sommerfest des Verbandes.

Staatssekretär Machnig
auf VATM-Sommerfest:
„Wir brauchen Gigabit-Netze spätestens in zehn Jahren“


Nach der sehr erfolgreichen Premiere des Symposiums Breitbandpolitik der fünf Verbände ANGA, BREKO, BUGLAS, FTTH Council Europe und VATM am Nachmittag des 9. September 2015 traf sich die Branche anschließend beim VATM-Sommerfest....





Einen Überblick
über die Marktentwicklung liefert die neue TK-Studie mit vielen wichtigen Zahlen.

Vorstellung der
TK-Marktstudie 2015
am 21. Oktober


Die neuesten Zahlen zum Telekommunikationsmarkt stellen Dialog Consult und VATM am Mittwoch, den 21. Oktober 2015, vor: Wie entwickelt sich der Gesamtmarkt für Telekommunikationsdienste - und wer investiert wie viel? Wie teilt...





Datenschutz,
Cyberkriminalität und die Bedürfnisse der Verbraucher in der Diskussion.

VATM-Sicherheitskongress
am 04. November


„Deutschland am Scheideweg – Sicherheit um jeden Preis“ lautet der Titel des ersten VATM-Sicherheitskongresses am 4. November in Berlin. Gibt es einen Königsweg? Wie ist wirksamer Datenschutz unter dem neuen Rechtsrahmen...




VATM. Wettbewerb verbindet

Quicklinks
>> Brüsseler Spitzen
>> Hauptstadt-News
>> Recht und Markt
>> VATM intern
Ausgabe 2-2015
Kontakt
Geschäftsstelle
Frankenwerft 35
50667 Köln
Tel.: 0221-37677-25
Fax: 0221-37677-26
E-Mail: vatm@vatm.de
www.vatm.de
Impressum
Termine
29.09.2015
TK-politisches Frühstück im Europäischen Parlament

29.09.2015
Seminar: Next Generation Networks - Grundlagen (NGN 1)

30.09.2015
Telecommunications Executive Circle: „Strategischer Ausblicke 2016 / 2017 – Gelingt die Wende zu nachhaltigem Wachstum?“

05.10.2015
Weiterbildung: dibkom Fachkraft LWL-Installation

06.10.2015
Seminar: Carrier Ethernet (CE 1)

07.10.2015
Seminar: Netzwerkaspekte bei Planung und Umsetzung von VoIP-Lösungen (VoIP 1)

08.10.2015
Seminar: Predeployment QoS in VoIP-Netzen (VoIP 2)

10.10.2015
Seminar: Funk 2 BOS-Objektversorgung

12.10.2015
Weiterbildung: dibkom Fachkraft LWL-Installation

14.10.2015
Intensiv-Workshop "Projektkalkulation: Business Case, Kalkulation & Controlling von ITK-Projekten, BWL-Grundlagen für Techniker

14.10.2015
Seminar: BWL Intensiv Workshop

14.10.2015
Bitkom-Akademie: Brennt uns die Sicherheit durch?

15.10.2015
3rd BEREC Stakeholder Forum Meeting

26.10.2015
Seminar: SIP-Trunking - Ablösung von ISDN

27.10.2015
Seminar: Netzwerkprotokolle - TCP IP, SIP (IP-SIP)

28.10.2015
Seminar: IPv6-1: IPv6 im TK Umfeld Praxis Know how für eine effiziente, effektive und sichere IPv6-Migration

29.10.2015
Seminar. IPv6-2: Migration von IPv4 auf IPv6, Praxis Know how für eine effiziente, effektive und sichere IPv6-Migration

02.11.2015
Weiterbildung: dibkom Fachkraft LWL-Installation

03.11.2015
Seminar: Funk 1 Professional Mobile Radio - PMR - Funksysteme für den professionellen Einsatz

04.11.2015
VATM-Sicherheitskongress

05.11.2015
6th FOKUS FUSECO Forum

09.11.2015
Weiterbildung: dibkom Fachkraft LWL-Installation

09.11.2015
Diamond Glasfaserschule: „dibkomkurs im Bereich VSC West"

11.11.2015
Diamond Glasfasertag

11.11.2015
Bitkom Akademie Workshop: Wie schnell kommt Cognitive Computing?

16.11.2015
Weiterbildung: dibkom Fachkraft LWL-Installation

17.11.2015
Seminar: Vergabe 2: IT-Beschaffung: Vergaberecht in der Praxis

23.11.2015
Weiterbildung: „dibkom Fachkraft LWL-Installation“ - Zusatzkurs

08.12.2015
ITG-Fachtagung Kommunikationskabelnetze

07.06.2016
ANGA COM 2016


Anmeldung zum Newsletter

Newsletter abbestellen