05.07.2017

Zehn Kernthesen zu „Fiber First": der Weg zur Gigabit-Gesellschaft

Deutschland braucht nicht nur politische Bekenntnisse zur Gigabit-Gesellschaft, sondern endlich auch einen Plan für den Weg dorthin.

„Fiber First“ – diese Prämisse muss für künftige gigabitfähige Anschlussnetze in Deutschland gelten, also FTTB, FTTH, DOCSIS 3.1 und Glasfaseranbindungen zu den Funkstationen, um die zukünftigen 5G-Netze komplementär in die Fläche zu bringen. Das allein nutzt der deutschen Wirtschaft allerdings nichts. Sie braucht auch morgen die Dienste, die sie heute auf Kupfernetzen bekommt. Einen Deal Wettbewerb gegen Glasfaserausbau der Telekom – also Regulierungsabbau, damit die weiterhin auf Vectoring setzende Telekom endlich auf FTTB/H umsteigt – darf es nicht geben.

Auch Mobilfunk ist ein zentrales Thema. Hier ist die „Mobile First“-Strategie der Telekom ein Irrweg, der den echten Glasfaserausbau erschwert statt ihn zu fördern – gerade im ländlichen Bereich. Diese und andere Problembereiche haben wir analysiert und in Kernthesen kurz und prägnant für Sie zusammengestellt. Lesen Sie im Detail dazu hier