23.09.2015

Cedros: Vorratsdatenspeicherung im Überblick

Der Bundestag hat am 16.10.2015 den umstrittenen Regierungsentwurf für eine neue Vorratsdatenspeicherung abgesegnet. Demnach sollen die Verbindungsdaten aller Kunden, die bei der Telekommunikation, bei der
Internet-Nutzung und im Mobilfunk anfallen, gespeichert und auf Antrag den Strafverfolgern für Ermittlungen zur Verfügung gestellt werden. Provider müssen laut Gesetzentwurf Verbindungsinformationen zehn Wochen und  Standortdaten vier Wochen lang speichern. Der Bereich E-Mail soll ausgenommen werden.

Auf dieser Seite beantwortet die Firma cedros die wichtigsten Fragen zum Thema Vorratsdatenspeicherung und gibt einen Überblick zum aktuellen Sachstand, den Hintergründen und Quellen sowie dem rechtlichen Rahmen.