14.09.2015

VATM begrüßt neue Mitglieder

Herzlich willkommen im VATM: Der Verband freut sich, drei neue Mitgliedsunternehmen vorstellen zu dürfen. Als Branchenverband deckt der VATM die im TK-Markt vorhandenen Geschäftsmodelle breit und differenziert ab. Er vereint damit alle Technologien unter einem Dach, die den Breitbandausbau in Deutschland voranbringen.


Bereits seit mehr als 15 Jahren ist die 3U TELECOM GmbH Partner für Telekommunikations- und Rechenzentrumsdienstleistungen in Deutschland. Auf Basis eigener Netzinfrastruktur bietet das neue VATM-Mitglied Netzbetreibern, Resellern und Geschäftskunden im Bereich Telefonie umfangreiche Lösungen und Services von der Terminierung über Mehrwertdienste bis hin zu White-Label-Lösungen. Von den langjährigen Erfahrungen des Unternehmens – auch im Bereich Rechenzentrum – profitieren SaaS-Anbieter, Internet-Service-Provider sowie kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen. Mit Hilfe von insgesamt vier Rechenzentrumsstandorten sowie 24/7 Support können von Colocation über Distributed Data Center bis hin zu Infrastructure-as-a-Service-Diensten die verschiedensten Konzepte realisiert werden. „In Anbetracht wachsender rechtlicher und politischer Herausforderungen erachten wir es als zunehmend wichtiger, das Bestreben nach freiem und fairem Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt engagiert voranzutreiben. Der Beitritt zum VATM war für uns die logische Konsequenz, um unseren Beitrag zur Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen im TK-Markt zu leisten“, sagt Uwe Knoke, Geschäftsführer der 3U TELECOM GmbH. Weitere Informationen finden Sie hier: www.3utelecom.de.

Die Deutsche Glasfaser Holding GmbH gehört als junge Unternehmensgruppe ebenfalls zu den neuen Mitgliedern im VATM. Das Unternehmen treibt den FTTH-Infrastrukturausbau voran und realisiert als Netzbetreiber die Breitbandversorgung von privaten Haushalten sowie Gewerbegebieten in ländlich strukturierten Gebieten. Zur Unternehmensgruppe gehören die Anbietermarken DG Home, DG Business, BORnet, fl!nk und unserOrtsnetz, die derzeit als primäre Anbieter auf den Glasfasernetzen agieren und Dienste rund um Internet, Festnetz und Fernsehen liefern. Rund 115.000 Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bayern und Niedersachsen hat die Deutsche Glasfaser seit Marktstart mit Glasfaser bis in die Wohnung angeschlossen. In den kommenden zwei bis drei Jahren sollen mindestens 400.000 Haushalte erreicht sein.
Die im Jahr 2011 gegründete Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat ihren Ursprung in der niederländischen Investmentgesellschaft Reggeborgh, zu der mit Reggefiber einer der bedeutendsten Netzwerkakteure der Niederlande zählt. Seit Mitte 2015 agiert die Deutsche Glasfaser zudem in strategischer Partnerschaft mit dem international engagierten Investor KKR. Reggeborgh und KKR sehen erhebliches Potential in dem von der Deutschen Glasfaser erfolgreich am Markt positionierten Geschäftsmodell. Lesen Sie gerne mehr: www.deutsche-glasfaser.de.

Neu im Verband ist auch die gnTel GmbH, die für bezahlbare kundenspezifische Business-Telefonie steht. Das Unternehmen liefert zudem innovative Dienstleistungen unter der Marke gnTel und als Whole Sale für White-Label-Partner. gnTel hat unter anderem eine VoIP-Plattform mit sehr hoher Verfügbarkeit entwickelt. Die VoIP-Plattform wird kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. gnTel GmbH mit Sitz in den Niederlanden möchte nun als VoIP-Anbieter nach Deutschland expandieren. Werfen Sie für weitere Informationen einen Blick auf: www.gntel.de.