23.09.2015

Zentrale Schnittstelle für den Aufbruch in die Gigabitgesellschaft

Pünktlich zum Jahreswechsel fällt der Startschuss für die neue Order Schnittstelle S/PRI 4.0.  S/PRI steht für Supplier/Partner Requisition Interface und beschreibt eine zukunftsweisende Orderschnittstelle zur Bestellung und Abwicklung von kupfer- und glasfaserbasierten Endkundenanschlüssen. Das deutlich effizientere Management und die umfangreiche Erweiterung der Bestellprozesse ist notwendige Voraussetzung um die in den nächsten Jahren anstehenden Prozesse zur Realisierung des Etappenziels einer bundesweiten Versorgung mit 50 MBit/s bis Ende 2018 und mittelfristig ein flächendeckendes Hochleistungsnetz bis 2030 zu bewältigen.

Breitbandausbau und Digitalisierung gelingen nur im Wettbewerb und erfordern das damit einhergehende notwendige Management von FTTB/H und FTTC-Anschlüssen. Hier setzt die neue Orderschnittstelle S/PRI 4.0 an und ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Prozessabwicklung.

Nach zahlreichen Veränderungen und Verbesserungen in diesem Jahr erklärte Mitte Dezember der Workstream S/PRI seine Empfehlung zur Abnahme, so das VATM, BUGLAS sowie das neue Zertifizierungsunternehmen XConnect nicht nur die offizielle Abnahme und die damit einhergehende Möglichkeit zur Zertifizierung einer S/PRI 4.0 noch zum Jahreswechsel verkünden können, sondern auch deutliche Vergünstigungen, die im Rahmen von regionalen Informationsveranstaltungen im Frühjahr 2016 den Marktteilnehmern vorgestellt werden sollen.

Im Gespräch ist sowohl die Umsetzung eines Anreizmodells für „early birds“ als auch ein kostengünstiges auf Nutzerzertifikaten basierendes Dienstleistungsmodell, wie es schon bei der Schnittstelle für den automatisierten Anbieterwechsel WBCI (WITA Based Carrier Interface) sehr erfolgreich Anwendung gefunden hat. Auf den Informationsveranstaltungen wird sich auch das neue Zertifizierungsunternehmen XConnect den Marktteilnehmern vorstellen, welches die Arbeit der Flexagon GmbH fortführt.

Endgültig im Markt angekommen und weiter auf Erfolgskurs ist die elektronische Schnittstelle WBCI, geschaffen zur automatisierten Abwicklung eines Endkundenwechsels. Das EKP-Portal mit einem Anmeldestand von bisher ca. 250 Unternehmen verzeichnet einen stetigen Zustrom von Unternehmen und auch die AG Anbieterwechsel weist in ihren jeweiligen Quartalsberichten gegenüber der Bundesnetzagentur kontinuierlich steigende WBCI-Kopplungen auf. Weitere Informationen zu den Schnittstellen finden Sie unter www.wbci.de und www.ak-spri.de .