06.05.2013

Partnerschaft im Wachstumsmarkt M2M

"Wettbewerb verbindet" - dieses Motto lebt der VATM auch in dem Wachstumsmarkt des "Internets der Dinge". Er engagiert sich nun stärker im M2M-Markt engagieren und sich des Themas "Industrie 4.0" annehmen. Der TK-Verband und die M2M Alliance haben sich in diesem Jahr auf eine Kooperation geeinigt. Mit ihr arbeiten die beiden größten Verbände ihrer Art im Bereich Machine-to-Machine-Kommunikation jetzt eng zusammen.

Durch die gemeinsame Förderung des M2M-Marktes sollen u. a. technische Weiterentwicklungen und Innovationen unterstützt sowie neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Mit der Kooperation bieten die beiden Verbände ihren Mitgliedern und Partnern eine breitere Ausrichtung und den Zugriff auf ein größeres Netzwerk, wichtige Ressourcen und Informationen. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll auch der Austausch mit anderen Verbänden und Einrichtungen auf nationaler und europäischer Ebene gesteigert werden.

Zudem wollen die beiden Verbände das Bewusstsein für M2M-Lösungen in Wirtschaft und Politik weiter schärfen und die Förderung von M2M in Deutschland sowie auch auf europäischer Ebene anregen. Der VATM will dese signifikante Chance für die Wirtschaft und die Ausgestaltung für einen fairen und gleichberechtigten Marktzugang und Wettbewerb zwischen den jeweiligen Mitgliedern und anderen Marktteilnehmern aktiv begleiten. Durch eine breite Förderung und Unterstützung des M2M-Marktes werden Synergien zum Nutzen der Unternehmen und der Volkswirtschaft generiert.